Willkommen im Hanseviertel

 

Nordöstlich von Lüneburgs Innenstadt entsteht seit 2010 das Hanseviertel, geprägt durch moderne Architektur und viele Grünflächen. Mit einer idealen Anbindung an die Autobahn A39 nach Hamburg spricht dieser neue Stadtteil jene an, die in der Metropolregion und in Lüneburg gleichermaßen aktiv sind. Mit dem zentralen Quartier an der Lübecker und Tartuer Straße rückt die Fertigstellung des 2. Bauabschnittes des Hanseviertels in den Jahren 2016 und 2017 in greifbare Nähe.

Der Name Hanseviertel passt sowohl zur Lage als auch zur Ausrichtung. Er weist auf die einst mächtige Hanse hin, deren herrschaftliche Backstein- und Patrizierhäuser bis heute unsere Innenstadt prägen, aber auch auf die aktuelle Entwicklung Lüneburgs: Sehr gut mit der Region verbunden, wächst die Stadt und wird dank hoher Lebensqualität für mehr und mehr Menschen zu einer attraktiven Heimat.

Mit 76.000 Einwohnern, darunter etwa 9.000 Studierende, ist Lüneburg eine junge, charmante und dynamische Stadt. Um der Nachfrage nach unterschiedlichem Wohnraum gerecht zu werden, entstehen im Hanseviertel etwa 700 Wohneinheiten. Die Nachfrage ist hoch. Hier spielt die unmittelbare Nähe zum Bahnhof und zur Innenstadt eine Rolle, die hochwertige und moderne Architektur findet sehr guten Anklang. Neben Reihen- und Einfamilienhäusern, Wohnungen in Stadtvillen und im urbanen Geschosswohnungsbau sind auch rund 5.000 Quadratmeter Gewerbeflächen für Nahversorger, Dienstleistungen und Büros im Hanseviertel vorgesehen. Die Kita im ehemaligen Offizierskasino eröffnete Anfang 2015 und wird erweitert.

Von den insgesamt 85 Hektar ist etwa die Hälfte für Grünflächen reserviert, eine für Lüneburg typische Entscheidung: Hier wird Lebensqualität hoch gehalten und auch in neuen Quartieren sichergestellt.

Es ist wichtig und gut, dass das Hanseviertel nach langer Vorlaufzeit nun so erfolgreich realisiert wird. Ich freue mich über das neue Wohnquartier mit allen seinen Bewohnern, und ich freue mich auf all diejenigen, die noch hinzukommen werden.

Ulrich Mädge
Oberbürgermeister